Themenbereich Wirtschaft und Finanzen

 

Wirtschaftsförderung

Durch gezielte Werbung, Vermarktung freier Grundstücke und den Aufbau eines Unternehmernetzwerkes könnte der Wirtschaftsstandort Landkreis Gifhorn attraktiver werden. Nur dadurch kann es gelingen, vorhandene Betriebe im Landkreis zu halten und neue Unternehmen (Mittelstand, Zulieferindustrie) anzusiedeln, wodurch langfristig Arbeitsplätze gesichert werden.

Eine solide kommunale Finanzausstattung ist zu schaffen. Nicht die Abschaffung, sondern die Erhaltung der Gewerbesteuer als zukunftssichernde Ertragsquelle könnte erreicht werden. Sparkassen und Volksbanken sind in ihrem Bestand zu sichern.

„Wirtschaftsförderung“ könnte eine wichtige Aufgabe der Kommune bleibt, um so eine ausgewogene moderne Stadt- und Gemeindeentwicklung zu sichern.

 

Wirtschaft

Verstärkte Beauftragung von Firmen aus dem Landkreis Gifhorn, wenn möglich; Ausbau des Breitbandnetzes; Prüfung der Übernahme von lebenswichtigen Aufgaben (Strom, Wasser, Krankenhaus usw.) durch die Gebietskörperschaften im Landkreis -> Ablehnung des PPP; mögliche Rekommunalisierung, Weiterentwicklung der Gewerbegebiete in Landkreis Gifhorn.

 

Finanzen

Es sollte das erklärte Ziel der Sozialdemokraten sein, an einer geplanten und sinnvollen Haushaltskonsolidierung aktiv mitzuarbeiten. Dabei darf es nicht um wilde Streichungen gehen. Die Ausschöpfung aller Zuschussmöglichkeiten durch Verbände, das Land Niedersachsen und den Bund sollte sichergestellt werden. Eine Konsolidierung des Haushaltes durch Steuererhöhungen lehnen wir ab. Vermeidung von unnötigen Schulden und Bildung von Rücklagen sollten in unserem Fokus stehen. Bund und Land dürfen nicht weiter kommunale Kassen plündern.

 

Erhalt von kommunalem Eigentum

Gegen einen weiteren Ausverkauf von kommunalen Liegenschaften ist sich zu wehren. Große Teile der einst im Besitz der Kommunen im Landkreis Gifhorn

befindlichen Grundstücke wurden verkauft. Wir haben auch künftigen Generationen gegenüber eine Verpflichtung. Der Erhalt des kommunalen Eigentums ist zu sichern.

 

Wochenmärkte

Die Wochenmärkte müssen in ihrem Bestand gesichert werden. Das Angebot der Wochenmärkte könnte ausgebaut werden, um die Attraktivität auch zukünftig zu erhalten.